Zahnersatz-Kosten und Preise senken durch Auktion

Seit Januar 2012 gelten neue Regelungen für die Gebührenordnung der Zahnärzte (GOZ). Zahnersatz wird deutlich teurer. Darüber hinaus übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen seit 2005 lediglich einen Festzuschuss, was zu immensen Eigenleistungen führt.

Aber auch heute gibt es noch Zahnärzte, die Zahnersatz günstig anbieten. Und wir haben sie hier versammelt. Sie stellen Ihre Behandlung anonymisiert auf unserer Plattform ein und die bei uns angemeldeten Zahnärzte machen Ihnen konkrete Angebote. Um die Qualität transparent zu machen, haben wir ein Bewertungssystem eingerichtet. So profitieren Sie zusätzlich durch die Erfahrungen anderer Patienten.

All dies ist ein für Patienten vollkommen kostenloser und unverbindlicher Service – bei uns zahlen die Ärzte dafür, dass sie Sie kennenlernen dürfen.

Zahnarzt-Auktion startenErklärungsvideo ansehen

Unser Service fr Patienten
Top

Kostenlos

keine Gebühren, s. §5 AGB

Top

Unverbindlich

keine Verpflichtungen

Top

Kompetent

> 6 Jahre Erfahrung

Top

Ersparnis Ø ca. 1.000 €

Bei großen Behandlungen

Und so geht's:

1. Behandlung spezifizieren

Sie geben Ihren Behandlungswunsch ein, erklären, worum es in der Behandlung geht und in welchem Postleitzahlen-Bereich Sie gerne behandelt werden möchten.

Wenn Ihnen das Ausfüllen der Zahnersatz-Auktion-Formulare zu mühsam sein sollte, hilft Ihnen unser Eingabe-Service.

2. Angebote erhalten

Sie melden sich kostenlos und unverbindlich an und Zahnärzte in Ihrer Nähe unterbreiten Ihnen Angebote für diese Behandlung.

Sollte Sie eines der Angebote interessieren,  wählen Sie ein Angebot. Mehr als 10.000 Zahnarzt-Bewertungen helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidung.

3. Das Beratungsgespräch

Sie machen einen Termin aus und lernen den Arzt zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch kennen.

Im Anschluss daran entscheiden Sie, ob Sie sich von ihm behandeln lassen möchten.

Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns: 089/143 30 17-0

Verschiedene Zahnärzte, unterschiedliche Preise

Ein Vergleich von Preisen ist dort sinnvoll, wo es Preisunterschiede für vergleichbare Leistungen gibt. Eben dies ist bei zahnmedizinischen Behandlungen der Fall.

Die Zahnersatz-Kosten setzen sich aus dem Honorar des Zahnarztes und den Material-/Laborkosten zusammen. Dabei entfallen im Durchschnitt nur etwa 1/3 der Gesamtkosten auf das zahnärztliche Honorar, den “Löwenanteil“ machen mit ca. 2/3 die Preise für die zahntechnische Anfertigung des Zahnersatzes aus. Dementsprechend liegen die größten Einsparpotenziale in der Herstellung des Zahnersatzes.

Unterschiede bei Material- und Laborkosten

Wer ein eigenes Praxislabor betreibt, muss unternehmerisch denken. Unausgelastete Kapazitäten sind mitunter teurer als ein Nachlass beim Preis. Aber auch wer kein eigenes Praxislabor besitzt, kann mit guten Verträgen und günstigen Partnerlaboren Einsparungen bewirken.

So werden zum Beispiel in Zusammenarbeit mit ausländischen Laboren preiswerte Fertigungen von Zahnersatz ermöglicht.

Unterschiede beim Zahnarzt-Honorar

Bei Zahnärzten hat eine Leistung nicht ihren Preis, sondern Behandlungen haben Kosten. Für die Behandlungskosten maßgeblich ist der Aufwand und dieser wird unterschiedlich beurteilt.

Was für den einen leicht ist, ist für den anderen schwer. Und schwer ist oft das, was man nicht so gut kann. Sie ahnen, wo das hinführt.

Diese Zahnarzt-Honorar-Regelung kann dazu führen, dass eine zahnmedizinische Behandlung bei einem Experten günstiger ist als beim „normalen Zahnarzt“.

Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

In der Regel werden von den gesetzlichen Krankenkassen 50% der Kosten der so genannten Regelversorgung abdeckt. Die Regelversorgung stellt dabei die für den jeweiligen Befund, gemäß dem Gesundheitssystemmodernisierungsgesetz (GMG), notwendige Standardversorgung dar. Der Festzuschuss ist somit nur noch vom Befund (z.B. Zahn 23 und 24 fehlen) und nicht mehr von der Art des gewählten Zahnersatzes abhängig. Man spricht in diesem Zusammenhang vom befundorientierten Festzuschuss.

Beispiel:
Ein Patient wünscht einen aufwändigeren Zahnersatz anstelle der einfacheren Regelversorgung. Möchte er statt einer Brücke ein Implantat setzen lassen, so bezuschusst die Krankenkasse nur 50% der Kosten für die billigere Regelversorgung (Brücke). Die Mehrkosten, die bei einer Implantation anfallen, müssen komplett vom Patienten getragen werden.

Daher kann eventuell der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll sein.

ber 12.000 Zahnersatz-Auktionen

Seit dem Start unseres Services haben wir auf zahngebot.de über 12.000 Auktionen für Zahnersatz (zweite Zahnarztmeinungen) durchgeführt. Wir betreiben unsere Plattform bereits seit 2006 und stehen dabei für Kostenersparnis ohne Qualitätsverlust. Deswegen haben wir auch ein eigenes Bewertungssystem etabliert.

Hier finden Sie unser Archiv für Zahnersatz-Auktionen.

10.000 zufriedene Kunden

Bisher haben mehr als 10.000 Patienen teilgenommen. Wir haben bereits Einsparungen im Millionenbereich ermöglicht.
Es ist nur ein kleiner Schritt, der Sie von einer guten und günstigen Zahnbehandlung trennt: Geben Sie unseren Zahnärzten in Ihrer Nähe eine Chance.

So sparen auch Sie durch eine Zahnarzt-Auktion!

Preise senken durch Zahnarzt-Auktionen

Hier finden Sie eine Auswahl von Zahnarzt-Auktionen. Erhalten Sie Angebote von guten günstigen Zahnärzten, oft 2 oder mehr, und sparen Sie.

  Preisvergleich PLZ, Ort, AnreiseUrsprüngliche Kosten* Aktueller Preis* Gebote RestzeitMgliche Ersparnis*
G Kronen, herausnehmbarer ZE 10365 Berlin
Anreise: max. 50km
7.267,94 €
2.500,00 €
6
1h 43min4.767,94 €
Professionelle Zahnreinigung 14057 Berlin
Anreise: max. 25km
60,00 €
28,00 €
5
4h 36min32,00 €
P Kronen, Implantate 41460 Neuss
Anreise: max. 50km
3.381,00 €
1.790,00 €
5
6T 3h 49min1.591,00 €
Weitere Preisvergleiche

Eine kostenlose zweite Zahnarztmeinung lohnt sich!

Verbraucherverbände und Krankenkassen raten Patienten immer häufiger, bei größeren Zahnbehandlungen eine zweite Zahnarztmeinung einzuholen.

Als Patient sollte man demnach nicht auf den erstbesten Kostenvoranschlag vertrauen. Lassen Sie entweder die empfohlene Versorgung von einem weiteren Zahnarzt bestätigen oder kümmern Sie sich um alternative Behandlungsmöglichkeiten.
Gerade beim Zahnersatz gibt es meist nicht 1 oder 2, sondern eine Vielzahl von Versorgungsalternativen.

Eine 2. Zahnarztmeinung, aber woher?

Entweder:

  • Sie vereinbaren bei einem 2. Zahnarzt einen persönlichen Termin. Sie lassen sich einen neuen Heil- und Kostenplan erstellen und sehen dann, was Ihre Behandlung bei einem weiteren  Zahnarzt kosten  würde. Bei Bedarf wiederholen Sie dies auch noch bei einem dritten oder vierten Zahnarzt.
    Dies ist mühsam und, wenn Sie die Zeit, die Sie benötigen, mit einkalkulieren, auf jeden Fall mit Kosten verbunden.

Oder:

  • Sie starten hier auf zahngebot.de anonym und kostenlos eine Auktion auf Ihren bestehenden Heil-und Kostenplan. Im Rahmen eines für Sie unverbindlichen "Preisvergleichs" geben dann Zahnärzte aus Ihrer Nähe alternative Kostenschätzungen für die bei Ihnen geplante Behandlung ab. Diese zweite Zahnarztmeinung hilft Ihnen, nach Ende des Preisvergleichs zu entscheiden, ob Sie zu einem neuen Zahnarzt gehen möchten.

Die Erfahrung zeigt, dass sich durch eine weitere Zahnarztmeinung die Preise für eine qualitativ hochwertige Zahnbehandlung häufig um 40% und mehr senken lassen. Hierbei gilt: Je umfangreicher die Behandlung, umso mehr können Sie wahrscheinlich sparen. Am oberen Ende der Skala bedeutet dies, bei Zahnbehandlungen, die ursprünglich über 20.000 € kosten sollen, ermöglichen wir Patienten häufig Einsparungen von 50% und mehr – also über 10.000 €.

Wie sind diese Ersparnisse möglich?

1. Durch die Routine und Erfahrung des Zahnarztes

Zum einen liegt dies an den Auswirkungen des so genannten Multiplikationsfaktors oder Satzes, den Zahnärzte bei der Kalkulation von Zahnersatz-Kosten ansetzen können. 

Hier gilt: Nicht jede zahnmedizinische Leistung ist gleich aufwendig. Eine schwierigere Leistung ist jedoch mit einem höheren zeitlichen Aufwand verbunden und dieser Aufwand wird monetär kompensiert. So weit, so sinnvoll.

Doch was ist mit Routine? Mit Erfahrung?

Ein routinierter Zahnarzt kann die gleiche Behandlung in gleicher oder besserer Qualität und kürzerer Zeit durchführen, die sein weniger routinierter Kollege als schwierig beurteilen würde. Wer aber nun setzt den höheren Faktor an?

Paradoxerweise führt diese Praxis dazu, dass Behandlungen bei weniger erfahreneren Zahnärzten tendenziell teurer sind, als bei solchen mit mehr Erfahrung. 

2. Durch effiziente Zahnlabore

Zum anderen liegt das an den extremen Preisunterschieden bei Laborarbeiten.

Ein modernes Zahnlabor hat nur noch wenig mit einem Künstleratelier gemein. Nicht unbedingt, was die künstlerische Leistung anbelangt, als vielmehr, was die Räumlichkeiten und die Mitarbeiterzahl betrifft. Moderne Labore sind Spieler im Gesundheitsmarkt, die untereinander im Wettbewerb stehen und als solche haushalten müssen. Denn wie bei jeder anderen Firma haben die internen Kostenstrukturen des Labors eine Auswirkung auf die Preisgestaltung des Unternehmens.

* Es handelt sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich unsere Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen. Weitere Informationen finden Sie unter: Für Patienten.